»

ID #1175

UBM Text


Softwaretitel UBM Text
Preis  
Hersteller UBM Drecker GmbH
Vertrieb  
Erscheinungsjahr

UBM Text - 1986

UBM Text 2.2 -

Systemvorraussetzungen
Rechnermodell UBM Text 2.2 - A500, A1000, A2000
CPU  
Kick-Rom  
OS  
Arbeitsspeicher  
GFX  
HD-Install  
Sprache Deutsch
Besonderheiten:

 


Medien:

Diskette/CD Handbuch Vorderseite
Handbuch Rückseite

 


Beschreibung:

UBM Text 2.2 - Textverarbeitung

UBM text ist das deutsche Textverarbeitungsprogramm für den AMIGA.

Es ist speziell für den AMIGA entwickelt worden und nutzt so die Fähigkeiten dieses Gerätes optimal.

Seit der Markteinführung im Herbst 1986 ist UBM-TEXT ständig erweitert und verbessert worden.

Der übersichtliche Aufbau des Programmes, seine Leistungsfähigkeit und ein hohes Maß an Bedienungskomfort haben UBM-TEXT in kurzer Zeit zum beliebtesten Textprogramm für den AMIGA gemacht.

Hier einige Merkmale von UBM-TEXT:

  • Verarbeitung von Textbausteinen
  • Drucken von Serienbriefen
  • Automatischer Seitenumbruch
  • Kopf- und Fußzeilen
  • Individuelle Gestaltung des Ausdrucks
  • 10 verschiedene Tastaturen
  • Individueller Druckertreiber
  • Automatische Anpassung an PAL-Monitor
  • Kein Kopierschutz
  • UPDATE-SERVICE
Beim Arbeiten mit UBM-TEXT stehen dem Benutzer neben zahlreichen Menü-Funktionen 13 Hilfsknöpfe (Gadgets) zur Verfügung:
"Hilfe", "Text suchen", "Suchen/Ersetzten", "Block markieren", "Block kopieren", "Block löschen", "Zeile löschen". "Schrift ändern", "Textdrucken", "Umbruch ein/aus", "Hilfe ein/aus" (Umschaltung zwischen kleinem Textfenster mit 16 x 60 Zeichen und großem Textfenster mit 24 x 80 Zeichen).
Nahezu alle Funktionen können sowohl mit der Maus als auch über Tastatureingabe ausgelöst werden.
Der Text erscheint auf dem Bildschirm so wie er sich später im Ausdruck darstellt, d.h., Fettschrift, Kursivschrift, Unterstreichung, hoch- und teifgestellte Schrift sowie die verschiedenen Satzarten Blocksatz, linksbündiger oder rechtsbündiger Satz sind schon bei der Texterstellung am Bildschirm sichtbar.
Das Programm paßt sich automatisch dem angeschlossenen Monitortyp an, so daß mit NTSC und PAL-Monitoren gearbeitet werden kann. Durch die Möglichkeit der individuellen Farbeinstellung ist selbst das Arbeiten mit dem Monochrommonitor kein Problem.
Für den Ausdruck von Texten stehen zwei Software-Schnittstellen zur Verfügung:
Über PRT werden die zum System gehörenden Standarddruckertreiber eingebunden, und die Ausgabe erfolgt wahlwesie über die RS232 oder die Centronic-Schnittstelle.
Bei PAR wird ein Druckertreiber eingebunden, der vom Anwender individuell eingestellt werden kann, so daß nahezu jeder beliebige Drucker verwendet werden kann.
Zur Erstellung von Serienbriefen wird eine ACCII-datei benötigt, aus der variable Angaben wie Adressen, Anreden etc. beim Ausdruck in den Text eingefügt werden. Diese ACCII-Datei kann mit dem Textprogramm erstellt werden, von einem Dateiverwaltungsprogramm (z.B. UBM-DATA) oder beim AMIGA 2000 sogar aus dem MS-DOS-Bereich kommen.
UBM-TEXT wird regelmäßig erweitert und verbessert. Durch den UBM-UPDATE-SERVICE haben alle Anwender die Möglichkeit, ihr Programm für eine geringe Bearbeitungsgebühr gegen die jeweils neueste Version auszutauschen.
 

Einsendungen: HelmutH


Bilder und Text sind © des jeweiligen Verlages/Authors und dienen lediglich zur Anschauung.


Letzte Änderung des Artikels: 2015-11-25 18:36
Revision: 1.0

Drucken {writeSend2FriendMsgTag}
Bewertung der FAQ

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich